Radrunde in die Vergangenheit


Ausgangsort:

 

Fahrstrecke:

Höhenmeter:  

Charakter:  

Gauting    //    Parkplätze am Startpunkt Obertaxetweg   //    MVV geeignet    39,3 km

426 bergauf

großenteils Forstwege, teils ruhige Straßen, ein lebhafteres Straßenstück lässt sich umfahren


Unten findest Du den Link zu Outdooractive


Wie das heutige Würmtal, so hieß auch der Starnberger See bis 1962 Würmsee. Um ihn herum ließen sich im 19 Jahrhundert Könige und Adelige nieder und die Gegend erlebte ihre Glanzzeit. In dieser erstrahlte auch der ehemalige königlich-bayerische Bahnhof Obermühlthal, den die Sommerfrischler zur Anreise nutzten, in majestätischem Glanz. Auch heute noch ist die Gegend um den Starnberger See eine der allerersten Adressen in der Nähe Münchens und von den wunderschönen denkmalgeschützten Gebäuden können viele noch bewundert werden. Der Bahnhof wurde 2004 aufgelöst aber immerhin verfällt das schmucke Gebäude, das bis heute bewohnt ist, nicht.

 

Das lässt sich von dem wenige Meter neben dem Bahnhofsgebäude liegenden Biergarten und Wirtshaus leider nicht behaupten. Es liegt da, als hätte die Gesellschaft fluchtartig das Gelände verlassen. Seit 2009 wird die Lokalität nicht mehr betrieben und verfällt. Moos hat die Biertische und -bänke überwuchert, Efeu verschlingt einen Teil der Fassade, wunderschöne alte Laternen und Geländer rosten vor sich hin, im Inneren sind die Tische noch eingedeckt. Immer wieder berichtet die Presse davon, dass das idyllische Anwesen erweckt werden soll - aber nichts geschieht.

 

Ein winziger Abstecher zu diesem immer einsamen Ort lässt einen abtauchen in die Vergangenheit. Eine Infotafel beschreibt die Geschichte des Bahnhofs und im Biergarten sitzend kann man sich ausmalen, wie hübsch es hier früher gewesen sein muss.

 

Mitten in der Gegenwart ist man derweil am Ausflugslokal Maisinger See. Bei schönem Wetter gut besucht von Kaffefahrern, Radfahrern und Spaziergängern. 

 

Die gesamte Radrunde verläuft zu einem großen Teil über Forststraßen. Das verkehrsreichere Stück zwischen Hadorf und Perchting kann ebenfalls über eine ausgeschilderte Radroute umfahren werden. Streckenweise trifft man andere Radfahrer (insbesondere rund um den Maisinger See), doch lange ist man auch alleine unterwegs.

Write a comment

Comments: 0